Wie hole ich das Beste aus meinem Arztbesuch heraus?

Wie hole ich das Beste aus meinem Arztbesuch heraus?

Das Team in Deinem behandelnden Zentrum ist da, um Dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.  In erster Linie erhältst Du dort natürlich Deine Medikamente. Auch Deine regelmäßigen Gesundheitschecks werden dort durchgeführt. Darüber hinaus kannst Du Dich dort über Behandlungsmöglichkeiten aufklären und Dir auch sonst all Deine medizinischen Fragen beantworten lassen.  Doch unterstützt man Dich dort nicht nur bei rein körperlichen Anliegen.  
Dein Arzt kann Dir helfen, die für Dich richtige Behandlung zu finden, damit Deine Träume und Hoffnungen nicht unerfüllt bleiben müssen.  Das Behandlungsteam kann Dich zum Beispiel dabei unterstützen, Deinen Traumberuf zu ergreifen, mit dem Sport anzufangen, den Du schon seit frühester Kindheit machen wolltest, oder Dich aufzumachen, um einige Monate mit dem Rucksack in der Welt umherzureisen.  Deswegen ist es äußerst wichtig, dass Du Deine Behandler über Deine Ziele informierst und mit ihnen regelmäßig ganz offen über Deine Therapie redest.

Responsive banner

Was Du mit Deinem Arzt sonst noch besprechen solltest

 

Damit Du Die Möglichkeiten, die sich Dir im Leben bieten, möglichst gut ausschöpfen kannst, kannst Du mit Hilfe Deines Behandlungsteams Deine Chancen und möglichen Grenzen ausloten.  Für den Anfang geben wir Dir im Folgenden ein paar Anregungen für ein solches Gespräch:  


Ein Ziel, das Du erreichen möchtest: Gibt es etwas, wovon Du träumst? Gibt es etwas, auf das Du hinarbeitest oder auf das Du hinarbeiten möchtest? Das kann alles sein, angefangen von einem Job, auf den Du Dich bewerben möchtest, bis hin zur Besteigung des Mount Everest.  Sprich mit Deinem Arzt über Deine Ziele.  Er kann Dir bei den praktischen Dingen helfen, damit Du dich auf die spannenden Aspekte konzentrieren kannst.


Deine Sorgen: Es kann gut sein, dass es Dir schwerfällt, überhaupt Ziele zu haben, weil Dir etwas im Weg steht.  Sprich mit Deinem Arzt über alles, von dem Du das Gefühl hast, es hindert Dich.  Er wird Dir helfen, die Hindernisse aus dem Weg zu räumen, damit Dein Traum nicht länger ein Traum bleiben muss.


Dein Fünfjahresplan: Sprich mit ihm darüber, wo Du in fünf (oder auch zwei bzw. zehn) Jahren stehen möchtest.  Dieser Plan sollte die Bereiche Studium, berufliche Situation, Reisen, Beziehungen, Sport und alles andere, das für Dich wichtig ist, enthalten.  Mit Hilfe Deines Behandlungsteams kannst Du dann eine Strategie erarbeiten, wie Du Deine Pläne umsetzen kannst.

 
Deine Behandlungsmöglichkeiten: Selbst wenn Du keinen Berg besteigen oder mit dem Rucksack durch Asien reisen möchtest, solltest Du Dich hinsichtlich Deiner Behandlungsmöglichkeiten beraten lassen.  Vielleicht gibt es ja eine Form der Therapie, die einfacher in Deinen Alltag zu integrieren ist oder Dir mehr Zeit für die Dinge lässt, die Du zu Hause am liebsten tust.

Ich will mehr über Hämophilie wissen

 

Weißt Du, was ein Liberator ist? Hier kannst Du mehr über unsere Liberators erfahren!

NP-10011

Wie hole ich das Beste aus meinem Arztbesuch heraus?

Das Team in Deinem behandelnden Zentrum ist da, um Dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.  In erster Linie erhältst Du dort natürlich Deine Medikamente. Auch Deine regelmäßigen Gesundheitschecks werden dort durchgeführt. Darüber hinaus kannst Du Dich dort über Behandlungsmöglichkeiten aufklären und Dir auch sonst all Deine medizinischen Fragen beantworten lassen.  Doch unterstützt man Dich dort nicht nur bei rein körperlichen Anliegen.  
Dein Arzt kann Dir helfen, die für Dich richtige Behandlung zu finden, damit Deine Träume und Hoffnungen nicht unerfüllt bleiben müssen.  Das Behandlungsteam kann Dich zum Beispiel dabei unterstützen, Deinen Traumberuf zu ergreifen, mit dem Sport anzufangen, den Du schon seit frühester Kindheit machen wolltest, oder Dich aufzumachen, um einige Monate mit dem Rucksack in der Welt umherzureisen.  Deswegen ist es äußerst wichtig, dass Du Deine Behandler über Deine Ziele informierst und mit ihnen regelmäßig ganz offen über Deine Therapie redest.

Responsive banner

Was Du mit Deinem Arzt sonst noch besprechen solltest

 

Damit Du Die Möglichkeiten, die sich Dir im Leben bieten, möglichst gut ausschöpfen kannst, kannst Du mit Hilfe Deines Behandlungsteams Deine Chancen und möglichen Grenzen ausloten.  Für den Anfang geben wir Dir im Folgenden ein paar Anregungen für ein solches Gespräch:  


Ein Ziel, das Du erreichen möchtest: Gibt es etwas, wovon Du träumst? Gibt es etwas, auf das Du hinarbeitest oder auf das Du hinarbeiten möchtest? Das kann alles sein, angefangen von einem Job, auf den Du Dich bewerben möchtest, bis hin zur Besteigung des Mount Everest.  Sprich mit Deinem Arzt über Deine Ziele.  Er kann Dir bei den praktischen Dingen helfen, damit Du dich auf die spannenden Aspekte konzentrieren kannst.


Deine Sorgen: Es kann gut sein, dass es Dir schwerfällt, überhaupt Ziele zu haben, weil Dir etwas im Weg steht.  Sprich mit Deinem Arzt über alles, von dem Du das Gefühl hast, es hindert Dich.  Er wird Dir helfen, die Hindernisse aus dem Weg zu räumen, damit Dein Traum nicht länger ein Traum bleiben muss.


Dein Fünfjahresplan: Sprich mit ihm darüber, wo Du in fünf (oder auch zwei bzw. zehn) Jahren stehen möchtest.  Dieser Plan sollte die Bereiche Studium, berufliche Situation, Reisen, Beziehungen, Sport und alles andere, das für Dich wichtig ist, enthalten.  Mit Hilfe Deines Behandlungsteams kannst Du dann eine Strategie erarbeiten, wie Du Deine Pläne umsetzen kannst.

 
Deine Behandlungsmöglichkeiten: Selbst wenn Du keinen Berg besteigen oder mit dem Rucksack durch Asien reisen möchtest, solltest Du Dich hinsichtlich Deiner Behandlungsmöglichkeiten beraten lassen.  Vielleicht gibt es ja eine Form der Therapie, die einfacher in Deinen Alltag zu integrieren ist oder Dir mehr Zeit für die Dinge lässt, die Du zu Hause am liebsten tust.

Ich will mehr über Hämophilie wissen

 

Weißt Du, was ein Liberator ist? Hier kannst Du mehr über unsere Liberators erfahren!

NP-10011