Exotische Kokosbowl

Rezept-Tipp: Exotische Kokosbowl

Vegane Vitaminbombe

Zutaten:

3 stk             reife Bananen
2 stk             Maracuja oder Passionsfrüchte
1 stk             Kokosnuss
1 stk             Mango
3 El              Zitronensaft
200 ml         Kokosmilch
1 Schalen    Physalis

 

Hardware: 

  • Standmixer
  • Gabel
  • Löffel
  • Messer
  • Schneidebrett
Zutaten Exotische Kokosbowl

Zubereitung:

Heute geht´s ganz schnell, also bleibt mehr Zeit zum Genießen.

Es geht mit der Basis los, dem Smoothie. Mixt hierfür zwei der Bananen, die halbe Mango und den Zitronensaft mit der Kokosmilch zu einem feinen Obstpüree. Wenn alles schön fein ist löffelt ihr das Mark einer Maracuja hinzu und mixt es auf der langsamsten Stufe wenige Sekunden lang unter die Masse. Werden die Kerne schnell und von Anfang an mit gemixt ist der Smoothie nicht so lecker. Den Exotik Smoothie könnt ihr dann auch direkt auf zwei Bowls verteilen und mit dem restlichen Obst garnieren.

Was jetzt noch fehlt ist die Kokosnuss, aber um an ihr leckeres Fruchtfleisch zu kommen brauchen wir härteres Gerät. Es gibt unzählige Varianten, von Bohren bis zum Sägen oder einfach mit einem Hammer zerschlagen. Aber es geht auch weniger aufwendig. Ich nehme immer ein großes, schweres Messer bzw. Küchenbeil. (Mit einem Hammer geht´s auch). Legt die Kokosnuss auf die Handfläche eurer linken Hand sodass die Enden jeweils zu den Fingerspitzen und dem Handgelenk zeigen. Nehmt das Messer in die rechte Hand und schlagt nun mit dem MESSERRÜCKEN (ganz wichtig) immer wieder zentriert auf die Kokosnuss ein und dreht sie immer ein Stück um ihre Achse weiter. Mit jedem Schlag wird die Schale etwas Brüchiger und springt schließlich nach einigen Schlägen auf. Der Klang der Schläge wird mit der Zeit auch dumpfer, das ist ein Zeichen das Ihr es gleich gepackt habt.

Aber denkt dran, in der Kokosnuss ist noch das Kokoswasser, also am besten über dem Waschbecken zerschlagen. Das Kokosfleisch könnt ihr mit Hilfe eines Löffels raus brechen, einfach mit der Löffelspitze zwischen Schale und Fruchtfleisch stechen und raus hebeln und dann mit einer Küchenreibe in Scheiben oder Späne reiben.

Viel Spaß und immer schön auf eure Finger aufpassen.

Fertige Exotische Kokosbowl

Rezept-Tipp: Bulgur Salat

Dieser Salat ist perfekt für warme Tage und das Beste: Er ist ganz schnell und einfach zubereitet.
 

Rezept Tipp: Garnelen Gyoza

Rezept Tipp von Moritz: Garnelen Gyoza mit Brokkoli.
Die japanischen Teigtaschen sind etwas knifflig zu machen aber super lecker!

Rezept-Tipp: Exotische Kokosbowl

Vegane Vitaminbombe

Zutaten:

3 stk             reife Bananen
2 stk             Maracuja oder Passionsfrüchte
1 stk             Kokosnuss
1 stk             Mango
3 El              Zitronensaft
200 ml         Kokosmilch
1 Schalen    Physalis

 

Hardware: 

  • Standmixer
  • Gabel
  • Löffel
  • Messer
  • Schneidebrett
Zutaten Exotische Kokosbowl

Zubereitung:

Heute geht´s ganz schnell, also bleibt mehr Zeit zum Genießen.

Es geht mit der Basis los, dem Smoothie. Mixt hierfür zwei der Bananen, die halbe Mango und den Zitronensaft mit der Kokosmilch zu einem feinen Obstpüree. Wenn alles schön fein ist löffelt ihr das Mark einer Maracuja hinzu und mixt es auf der langsamsten Stufe wenige Sekunden lang unter die Masse. Werden die Kerne schnell und von Anfang an mit gemixt ist der Smoothie nicht so lecker. Den Exotik Smoothie könnt ihr dann auch direkt auf zwei Bowls verteilen und mit dem restlichen Obst garnieren.

Was jetzt noch fehlt ist die Kokosnuss, aber um an ihr leckeres Fruchtfleisch zu kommen brauchen wir härteres Gerät. Es gibt unzählige Varianten, von Bohren bis zum Sägen oder einfach mit einem Hammer zerschlagen. Aber es geht auch weniger aufwendig. Ich nehme immer ein großes, schweres Messer bzw. Küchenbeil. (Mit einem Hammer geht´s auch). Legt die Kokosnuss auf die Handfläche eurer linken Hand sodass die Enden jeweils zu den Fingerspitzen und dem Handgelenk zeigen. Nehmt das Messer in die rechte Hand und schlagt nun mit dem MESSERRÜCKEN (ganz wichtig) immer wieder zentriert auf die Kokosnuss ein und dreht sie immer ein Stück um ihre Achse weiter. Mit jedem Schlag wird die Schale etwas Brüchiger und springt schließlich nach einigen Schlägen auf. Der Klang der Schläge wird mit der Zeit auch dumpfer, das ist ein Zeichen das Ihr es gleich gepackt habt.

Aber denkt dran, in der Kokosnuss ist noch das Kokoswasser, also am besten über dem Waschbecken zerschlagen. Das Kokosfleisch könnt ihr mit Hilfe eines Löffels raus brechen, einfach mit der Löffelspitze zwischen Schale und Fruchtfleisch stechen und raus hebeln und dann mit einer Küchenreibe in Scheiben oder Späne reiben.

Viel Spaß und immer schön auf eure Finger aufpassen.

Fertige Exotische Kokosbowl

Rezept-Tipp: Bulgur Salat

Dieser Salat ist perfekt für warme Tage und das Beste: Er ist ganz schnell und einfach zubereitet.
 

Rezept Tipp: Garnelen Gyoza

Rezept Tipp von Moritz: Garnelen Gyoza mit Brokkoli.
Die japanischen Teigtaschen sind etwas knifflig zu machen aber super lecker!